Tierschutzseite


Wie schon auf der "Dosine"-Seite erwähnt, ist der Tierschutz ein sehr wichtiges Thema für mich. Und wie ich zum Tierschutz fand, kannst Du hier nachlesen.

Links zu Tierschutzseiten findest Du hier ...und ich bin gern bereit, dort weitere TS-Seiten aufzulisten.

Über Kontakt kannst Du mir dazu eine Nachricht zukommen lassen.

 

Das Thema Tierschutz ist unheimlich umfangreich...

Wenn man erst einmal anfängt, sich mit damit auseinander zu setzen, merkt man, wie
vielschichtig diese Thematik ist ...und genau so vielfältig sind auch die Möglichkeiten,
sich für die Tiere einzusetzen.

Wichtig ist ja erst mal gar nicht wie, sondern dass man überhaupt hilft ...

Ob man sich nun für den Auslandstierschutz oder hier in Deutschland engagiert,
es gibt der Möglichkeiten mehr als genug...

 

Z.B. kann man auch ohne finanzielle Mittel einsetzen zu müssen und so ganz nebenbei Tierschutz bzw. Aufklärung dazu betreiben ...

Mir passiert es oft, dass Kinder mich ansprechen wegen meiner Katzen und meines Hundes ,
z.B. ob die Tiere sich denn tatsächlich vertragen oder woher ich sie denn habe.

Dann nehme ich mir die Zeit, ihnen auf ihre Fragen zu antworten und auch das ist ein kleiner Beitrag, anderen, ganz besonders den Kindern, die ja unsere Zukunft sind, den Tierschutz-gedanken nahe zu bringen.

 

Oder ich spreche schon mal jemanden an, der mit seinem Tier achtlos umgeht ...

Manchem, und hier auch wieder besonders den lieben Kleinen, ist es einfach gar nicht bewusst.
Und wenn man sich das nächste Mal trifft, wird man plötzlich von genau diesen Leuten/Kindern angesprochen. Sie haben in der Zwischenzeit nachgedacht und sind eigentlich froh, mal noch eine Frage stellen zu können ...

Gut, es gibt auch Menschen, die man lieber nicht ansprechen sollte. Da ist es dann besser, bei begründetem Verdacht einen Tierschutzverein einzuschalten.

Es ist schlimm, dass immer noch zu viele Menschen einfach wegsehen, wenn Tiere, die ihrem Besitzer auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sind, misshandelt werden oder z.B. wegen unbehandelter Krankheiten leiden müssen.

Auch dass es immer noch passiert, dass kleine Kätzchen ertränkt oder auf andere Art getötet
werden, passt doch einfach nicht mehr in unsere Zeit.
Es ist doch so einfach, Katzen und Kater kastrieren zu lassen.

Ist das wirklich nur eine Geldfrage???

Ich glaube eher, das ist oft einfach mal Nachlässigkeit und Nicht-Nachdenken.

 

Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie Du den Schmerz!

 

Eine weitere und schon etwas aufwändigere Möglichkeit ist, sich einem Tierschutzverein anzuschließen. Mit einem relativ geringen Beitrag kann man schon mal passiv unterstützen
und natürlich kann man da auch aktiv mithelfen. So kann man z.B. Gassigänger für Hunde werden oder sich engagieren, indem man sich um *wilde* Katzen ohne festes Zuhause kümmert.

 

Ich habe mal auf dem Weg zur Arbeit eine Frau kennen gelernt, die solchen Miezen hilft.
Sie brachte den Katzen Futter und, da es sehr warm war, auch Wasser. Dann sah sie auch nach,
ob der Unterschlupf noch in Ordnung ist ...und die Katzen kamen, als sie sie wahrnahmen, ganz rasch angelaufen. Sie durfte die Plüschies sogar streicheln. Diese Frau nahm täglich einen gar nicht so kurzen Weg in Kauf, um ein paar Miezchen zu helfen ...und wird sicher von einigen Leuten dafür belächelt. Ich habe sie für ihr Engagement bewundert.

 

Genau so sind auch immer wieder Tierschützer unterwegs, um Katzen und Kater zur Kastration einzufangen. So wird das Problem *Streunerkatzen* schon an der Wurzel angepackt.
Nur leider kommen immer wieder ausgesetzte Tiere dazu.

 

Gerade in der Ferienzeit werden viele anfangs so gewünschte Tiere einfach auf die Straße gesetzt. Eine Betreuung der Fellnasen wird gar nicht erst in Betracht gezogen. Das würde ja glatt noch die Urlaubskasse belasten ... So etwas weiß man doch aber vorher!

Warum nur sind manche Menschen so gedankenlos und so gnadenlos zu ihren doch eigentlich zur Familie gehörenden Tieren? Sind sie ihnen denn wirklich so gleichgültig?

Dabei gibt es doch viele Möglichkeiten, ein Tier auch z.B. auf Gegenseitigkeit zu betreuen. Oder es gibt da auch Tiersitter-Listen der Tierheime wie z.B. des Berliner Tierheims, in die ich mich übrigens auch eingetragen habe ... - Mein Angebot wurde sogar schon in Anspruch genommen.

 

Jetzt wird sicher so mancher meinen, einen Tierschutzverein würde er doch niemals mit Geld unterstützen, muss er ja auch nicht - man kann ja auch mit Sachspenden helfen. Da kann man sich dann ganz sicher sein, dass sie den Tieren zugute kommen. Und wenn man direkten Kontakt zu Tierheimen oder Tierschutzvereinen hat, kann man sich ja anschauen, wo Beiträge oder auch Spendengelder bleiben.

Wenn allerdings jemand an der Wohnungstür klingelt und Spenden im Namen eines TS-Vereins sammeln will, bin ich auch sehr skeptisch ...

...wie übrigens auch bei Haustürgeschäften überhaupt ...

 


Tierschutz
ist global und bedeutet, Verantwortung für alle mit uns auf dieser Erde lebenden Tiere mit zu tragen, wer sonst als der Mensch kann diese Aufgabe stemmen ...nur er ist mit allen dazu notwendigen Fähigkeiten ausgestattet.

 

Warum tut der Mensch aber dann den Tieren so Furchtbares an ???

 

Tiertransporte
...über lange Strecken in überfüllten Transportern, ohne einen gesicherten Halt und ohne Wasser,

Verladen der Tiere auf Transportmittel zum Teil mit Kränen ...Bilder des Grauens ...

Und das alles nur, weil das Schlachten im Ausland billiger ist ...und das Fleisch kommt dann wieder zurück ???

Meine Tochter war als dreizehnjähriges Mädchen von einem Bericht über solche Transporte so sehr geschockt, dass sie kein Fleisch mehr essen mochte ...und ich konnte sie gut verstehen.

 

Versuchslabore

...in denen die Tiere unsäglichen Qualen ausgeliefert sind - dabei gibt es oft sogar Alternativen ! Meist sind solche Versuche so sinnlos ...und trotzdem müssen die Tiere so sehr leiden.

 

Massentierhaltung

- das Ei aus der Legebatterie ist ja billiger ...wenn man so eine Henne sieht,
ob's Ei dann noch schmeckt ?

Da bezahle ich doch lieber 3 Cent mehr ...oder hole mir die Eier von einem Bauernhof,
da sehe ich wie die Tiere gehalten werden.

Aber langsam wachen selbst Supermarktketten auf ...und wenn es vielleicht auch nur der Werbung dient ... Man kann aber wenigstens einigermaßen sicher sein, dass sie sich an ihre Angaben halten ...

 

Die nicht artgerechte Haltung von Tieren zur Nahrungserzeugung macht leider vor keinem Tier halt ... Wenn die Tiere schon gehalten werden, um uns als Nahrung zu dienen, sollten sie doch wenigstens ein einigermaßen artgerechtes Leben haben dürfen ...und einen fairen Tod, wenn es den überhaupt gibt ...