Alle meine Katzen


...auch meine Sternchen sollen hier auf der neuen Page ihren Platz bekommen.

 

Hier seht Ihr sie - alle Katzen, die bei mir gelebt haben bzw. auch aktuell noch bei mir leben.

Bitte um auf die jeweilige Seite zu kommen, auf das Bild oder den Namen klicken !!!

 

Wie Ihr sicherlich bemerkt habt, sind drei der Katzen schon über die Regenbogenbrücke gegangen. Aber ich denke gern an die Zeit mit ihnen zurück. Jede Katze hatte und hat ja so ihre ganz speziellen Fähigkeiten und einen ganz eigenen Charakter. So war Agbar ein wahrer Tiger geworden, ein 8kg-Kater und dabei zog er schon als Minikätzchen bei mir ein. Varus, sein jüngerer Bruder aus dem darauf  folgenden Wurf war eher "Kompaktklasse", wenn er auch vom Gewicht her seinem Bruder nicht nachstand. Er war ein recht gewiefter Kater, der auch Türen öffnen konnte. Die kleine Tuna war die erste Spanienkatze, die 2004 zu mir kam.
Durch den Ernährungsmangel ist sie sehr klein geblieben und hatte auch ein recht instabiles Verdauungssystem. Zusätzlich hatte sie noch eine chronische Bindehautentzündung, so dass man ihre schönen blauen Augen (sie war ein Siam-Mix) gar nicht sehen konnte. Sie war wenig an den anderen Katzen interressiert, dafür aber um so mehr an ihrer Dosine ...

Hier gedenke ich meiner "Sternenkatzen"

 

Die drei anderen Miezen - alle aus Malaga/Spanien - sind erst 2006/07 zu mir gezogen, als ich schon allein lebte. Mein Ehemann war 2005 verstorben und so hatte ich mich dem Tierschutz zugewandt, um eine neue Aufgabe in meinem Leben zu haben.

Lana lebt seit dem Jahreswechsel 2011/12 bei meiner Tochter - warum, könnt Ihr auf ihrer Seite nachlesen. Und so sind wir hier zu einem "2-Katzen-Haushalt" - das heißt Pina und Loki plus Dosine geschrumpft.

 

Im April 2015 haben wir aber wieder "aufgestockt" - die kleine Eny, ein vierjähriges Yorkydackelmädchen aus Barcelona ist zu uns gestoßen.

 

Seit Ende November ist Lana nun doch wieder bei uns. Nach 4 Jahren ist sie nun wieder bei uns eingezogen, da sie sich bei meiner Tochter plötzlich nicht mehr wohlfühlte ...